“Kultur verbindet die Menschen”

Kulturministerin_1

Narine Aghabalyan in ihrem Büro in Schuscha. Foto: ©Paul Toetzke

Narine Aghabalyan ist Ministerin für Kultur und Jugendangelegenheiten der international nicht-anerkannten Republik Berg-Karabach. Wir haben sie in ihrem Büro in Schuscha getroffen. Ein Gespräch über die Bedeutung von Kultur und die Folgen des Konfliktes mit Aserbaidschan. Weiterlesen

Back to the Roots? Junge Menschen aus der armenischen Diaspora auf den Spuren ihrer Vorfahren

18160546011_5b893e618e_k

Die Freiwilligen und wir in Alanas Wohnung in Schuscha. Foto: ©Paul Toetzke

Von Elena Ammel

Von der Armenischen Diaspora, von ihrem ungewöhnlich großen Umfang und ihrer zentralen Rolle für die Entwicklung Armeniens und Berg-Karabachs hatten wir schon in Deutschland viel gehört. Auch vom Problem des Braindrains war oftmals die Rede – v.a. die armenische Enklave Berg-Karabach habe mit der Abwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte ins Ausland zu kämpfen, blute förmlich aus. Weiterlesen