Leben mit dem Trauma

17425618320_7cfd84d98f_k

Jenya Arepetian bei der Gedenkfeier in Nor Maragha. Foto: ©Paul Toetzke

Von Lina Verschwele

Rund 80 Jahre nach dem Völkermord an den Armeniern endete der Krieg um Berg-Karabach zwischen Armeniern und Aserbaidschanern: Viele Armenier sehen die Massaker des Krieges als Fortsetzung des Völkermords. Die Feinbilder von damals halten bis heute – ein Ortsbesuch. Weiterlesen